Kurz erklärt: Welcher Preis gilt?

Kurz erklärt: Etikett oder Kasse - welcher Preis gilt?

Das Wichtigste in Kürze

  • Es gilt der in der Kasse hinterlegte Preis.
  • Das gleiche Produkt ist woanders billiger: Sie können die Ware nicht einfach zurückgeben.
  • Auf Verstöße gegen die Preisangabenverordnung können sich Verbraucher in diesen Fällen nicht berufen.
Stand: 11.12.2019

Shirt und Lebenmittel sind an der Kasse teurer als am Regal oder auf dem Etikett ausgezeichnet. Die gerade gekaufte Küche ist im Werbeprospekt der folgenden Woche deutlich günstiger. Welcher Preis gilt? – Kurz erklärt.

Wie wird der Kaufpreis vereinbart?

Bei Kaufverträgen ist der Preis notwendiger Vertragsbestandteil. Normalerweise einigen sich Käufer und Verkäufer über den Kaufpreis für ein Produkt oder eine Leistung.

Im Supermarkt gilt der an der Kasse hinterlegte Betrag, nicht der am Regal ausgezeichnete Preis. Mit Preisschildern ist es wie mit Angeboten im Schaufenster oder Internet: Sie laden Kunden lediglich zum Kauf ein.

Bei einem Werkvertrag müssen Sie nicht zwangsläufig über den Preis gesprochen haben. Beispiel: Sie beauftragen einen Handwerker, eine Toilettenverstopfung zu beseitigen. Sie müssen die übliche Vergütung zahlen, auch wenn kein Wort zu den Kosten gefallen ist. So sieht es das Gesetz vor.

Preis woanders günstiger – Rückgabe der Ware möglich?

Kurz nach Vertragsschluss stellen Sie fest, dass Sie die Ware bei einem anderen Anbieter viel günstiger erhalten hätten – ärgerlich. Manch ein Käufer geht bei großen preislichen Unterschieden davon aus, dass er den Kaufvertrag rückgängig machen kann. Doch leider weit gefehlt: Verträge sind grundsätzlich einzuhalten.

Unser Rat: Vergleichen Sie vorab Preise. So vermeiden Sie böse Überraschungen.

Preisstreitigkeiten: Verstoß gegen die Preisangabenverordnung?

Bei Streitigkeiten über den Preis stoßen viele enttäuschte Kunden bei ihrer Internetrecherche auf die Preisangabenverordnung (PAngV). Die Verordnung regelt unter anderem, wie Händler Preise gegenüber Kunden anzugeben haben. Sie als Endverbraucher können sich allerdings bei den oben genannten Beispielen nicht auf die Verordnung berufen.

Lesen Sie auch unseren Artikel über das Widerrufsrecht bei Fernabsatz- und Außergeschäftsraumverträgen.

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gern - in einer unserer Beratungsstellenper Video, am Telefon oder per E-Mail.

Wir sind auf FacebookTwitter und YouTube! Schauen Sie mal rein! Wir freuen uns über Ihr "Gefällt mir" und "Follower".