Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Bücher-Shop)

Der Bücher-Shop der Verbraucherzentrale Niedersachsen wird gemeinsam mit der Verbraucherzentrale Hamburg betrieben. Den Verkauf und Versand von gedruckten Ratgebern, E-Books und Downloads, die Abwicklung der Zahlung und des Versandes übernimmt die Verbraucherzentrale Hamburg. Die nachstehenden Allgemeine Geschäftsbedingungen (im folgenden AGB) erhalten zugleich gesetzliche Informationen zu Ihren Rechten nach den Vorschriften über Verträge im Fernabsatz und im elektronischen Geschäftsverkehr.

1. Geltungsbereich

Für alle Lieferungen (gedruckte Ratgeber, E-Books, Downloads) der Verbraucherzentrale Hamburg e.V. gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2. Vertragspartner

Der Kaufvertrag kommt zustande mit der Verbraucherzentrale Hamburg e. V., vertreten durch den Vorstand Michael Knobloch, Kirchenallee 22, 20099 Hamburg, Vereinsregister Amtsgericht Hamburg VR 5930, Telefon (040) 24832-0, Fax: (040) 24832-290, E-Mail: bestellung@vzhh.de

3. Angebot und Vertragsschluss

Die Vorstellung der Produkte im Shop der Verbraucherzentrale stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar.

Ihre Bestellung (schriftlich, telefonisch, per E-Mail oder Internet) stellt ein Angebot auf Vertragsschluss dar. Der Vertrag kommt zustande, wenn wir innerhalb von 5 Werktagen die Annahme erklären oder die Ratgeber innerhalb dieser Frist bei Ihnen eingehen. Nach Ablauf der Frist sind Sie nicht mehr an Ihr Angebot gebunden. Im Fall von Internet-Bestellungen stellt die unmittelbar nach der Bestellung per E-Mail versendete Bestellbestätigung die Annahme des Angebots dar.

4. Widerrufsrecht

Verbraucher haben ein Widerrufsrecht von zwei Wochen.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).


Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab Vertragsschluss bzw. ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns,

Verbraucherzentrale Hamburg e.V. | Bestellservice
Kirchenallee 22, 20099 Hamburg
Tel. (040) 24832 0 • Fax: (040) 24832-290
E-Mail: bestellung@vzhh.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Das Muster-Widerrufsformular für Ratgeber und Broschüren (Print-Produkte) finden hier zum Download.


Das Muster-Widerrufsformular für kostenpflichtige Downloads finden Sie hier.

Das Formular erhalten Sie auch mit der Ware.


Widerrufsrecht beim Download von E-Books und Dateien

Besondere Hinweise

Ein Widerrufsrecht besteht nach Beginn des Downloads digital bereitgestellter Inhalte dann nicht mehr, wenn

  • Sie zuvor ausdrücklich zugestimmt haben, dass wir mit der Ausführung des Vertrages vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen dürfen und
  • Sie Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie durch Ihre Zustimmung Ihr Widerrufsrecht mit Beginn der Ausführung des Downloads verlieren.

5. Preise und Versandkosten

Alle auf den Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile und verstehen sich zuzüglich Versandkosten. Bei Downloads entstehen selbstverständlich keine Versandkosten. Für die Lieferung von gedruckten Ratgebern berechnen wir eine Pauschale für Versand- und Portokosten wie folgt.

Inland
Bestellwert Versand-/Portopauschale 
unter 5 € 2,00 €
5 bis unter 20 € 2,50 €
ab 20 €

versandkostenfrei

Ausland
Bestellwert Versand-/Portopauschale
unter 20 € 4,50 €
20 bis unter 40 € 7,00 €
ab 40 € 12,50 €

Die Versandkosten werden Ihnen auf den Produktseiten, im Warenkorb-System und auf der Bestellseite nochmals deutlich mitgeteilt.

Die Gesamtsumme ermittelt das Warenkorb-System. Den von Ihnen zu entrichtenden Betrag finden Sie, wenn Sie den Warenkorb ausgefüllt haben (s.u. weitere Informationen).

6. Informationen zu digitalen Inhalten

  • Die E-Books/Downloads werden  in den Formaten PDF und RTF angeboten. Sie sind geeignet für PC, Tablet und Smartphone. Im PDF-Format können Sie Ihr E-Book auch auf Ihrem PC mit Hilfe des Acrobat Readers öffnen, den Sie kostenlos im Netz erhalten.
  • Das E-Book/der Download ist ausschließlich in deutscher Sprache verfasst. Die E-Books/Downloads unterliegen keiner digitalen Rechteverwaltung. Die E-Books/Downloads stehen räumlich unbegrenzt zur Verfügung.
  • Der Download-Link für die bestellten E-Books/kostenpflichtigen Downloads erhalten Sie nach Abschluss des Zahlungsvorgangs auf der Seite der Verbraucherzentrale zum Abruf. Des Weiteren geht Ihnen dieser Link auch per E-Mail zu.
  • Sollte ein Download einmal nicht funktionieren, so übersenden wir Ihnen die Datei per E-Mail. Wenden Sie sich in diesem Fall per E-Mail an info@vzhh.de. Wir haben unsere vertraglichen Pflichten erfüllt, wenn der gewünschte Download vollständig und mängelfrei erfolgt und beendet worden ist.

7. Haftung für Downloads

Für Datenverluste bei der Durchführung von Downloads haften wir nur für den Wiederherstellungsaufwand bei Vorhandensein von Sicherungskopien, es sei denn, wir haben vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt.

8. Nutzungsrechte

Die Inhalte der Ratgeber sowie der E-Books/Downloads unterliegen generell dem Schutz des Urheberrechts.

9. Zahlung

Für gedruckte Ratgeber gilt:
Die Zahlung erfolgt per Rechnung, SEPA-Lastschrift, Kreditkarte oder PayPal.

Für E-Books und andere kostenpflichtige Downloads gilt:
Sie können per Kreditkarte, PayPal und bei direkten Downloads auch per Handy-Payment bezahlen.

Bei Zahlung per Lastschrift haben Sie gegebenenfalls jene Kosten zu tragen, die infolge einer Rückbuchung einer Zahlungstransaktion mangels Kostendeckung oder aufgrund von Ihnen falsch übermittelter Daten der Bankverbindung entstehen.

Bei Bezahlung über Smartphone oder Handy (Handy-Payment) wird die Kaufsumme über Ihre Telefonrechnung abgebucht.

10. Beanstandungen

Sollten Sie Beanstandungen haben, wenden Sie sich bitte an

Verbraucherzentrale Hamburg e.V. | Bestellservice
Kirchenallee 22, 20099 Hamburg
Tel. (040) 24832-0 • Fax: (040) 24832-290
E-Mail: bestellung@vzhh.de

11. Gewährleistung

Für sämtliche Lieferungen aus unserem Shop bestehen die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.

12. Online-Streitbeilegung

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO. Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Sie finden sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

13. Information gemäß § 36 VSBG

Die Verbraucherzentrale Hamburg ist bereit, zur Beilegung von Streitigkeiten aus Verträgen, die sie mit Verbraucherinnen und Verbrauchern abgeschlossen hat, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer anerkannten Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Für die Leistungen der Verbraucherzentrale Hamburg existiert noch keine branchenspezifische Schlichtungsstelle. Zuständig ist daher die vom Bundesamt der Justiz anerkannte Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e. V. in Kehl. Deren Adresse lautet:

Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle
des Zentrums für Schlichtung e. V.
Straßburger Straße 8
77694 Kehl am Rhein
oder www.verbraucher-schlichter.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Onlineberatung)

Die nachstehenden Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) enthalten zugleich gesetzliche Informationen zu Ihren Rechten nach den Vorschriften über Verträge im Fernabsatz und im elektronischen Geschäftsverkehr.

1. Geltungsbereich und Vertragspartner

Diese AGB gelten für alle Aufträge zur Bearbeitung von E-Mail-Anfragen, die Verbraucher der

Verbraucherzentrale Niedersachsen e.V.
Herrenstr. 14, 30159 Hannover
Tel.: (0511) 911 96-0
Fax: (0511) 911 96-10
E-Mail: info@vzniedersachsen.de
Registergericht: Amtsgericht Hannover VR 3345
Vorsitzender: Randolph Fries
Geschäftsführerin: Petra Kristandt

zukommen lassen.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

2. Vertragsschluss

Durch Anklicken des Buttons "zahlungspflichtigen Vertrag abschließen" geben Sie ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Beratungsvertrages ab. Sie sind vier Werktage an Ihr Angebot gebunden. Der Beratungsvertrag ist zustande gekommen, sobald Ihnen unsere Auftragsbestätigung per E-Mail zugeht. Falls wir Ihre Anfrage aufgrund der Vorschriften des Rechtsdienstleistungsgesetzes nicht beantworten können, werden wir Sie per E-Mail informieren. In einem solchen Fall entstehen Ihnen keine Kosten. Die Bestätigung des Zugangs der Beratungsanfrage erfolgt durch automatisierte E-Mail unmittelbar nach dem Absenden der Beratungsanfrage und stellt noch keine Vertragsannahme dar.

3. Unsere Preise

Für die rechtliche Bearbeitung einer Anfrage berechnen wir 25 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

4. Inhalte der E-Mail-Beratung

Die Beratung umfasst die rechtliche Bearbeitung einer Anfrage zu einem Thema, das Sie als Verbraucher betrifft. Als Anfrage gilt ein Sachverhalt mit der Bitte um eine Beurteilung einer rechtlichen Fragestellung. Soweit Sie uns um eine weitere rechtliche Beratung bitten, die nicht in unmittelbarem Zusammenhang zu dem vorgetragenen Sachverhalt steht, gilt dies als weitere Anfrage.

5. Zahlungsweise

Die Kosten für die E-Mail-Beratung in Höhe von 25 Euro (inklusive Mehrwertsteuer) bezahlen Sie per Rechnung. Die Berechnung erfolgt erst nach Bearbeitung Ihrer Anfrage. Der Rechnungsbetrag ist binnen 2 Wochen nach Erhalt der Rechnung auf das in unserer Rechnung genannte Konto zu überweisen.

6. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Widerrufsbelehrung (Onlineberatung)

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns
Verbraucherzentrale Niedersachsen e.V.
Herrenstr. 14, 30159 Hannover
Tel.: (0511) 911 96-0
Fax: (0511) 911 96-10
E-Mail: info@vzniedersachsen.de
mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ende der Widerrufsbelehrung

 

Besondere Hinweise:
Ihr Widerrufsrecht erlischt, wenn wir die Rechtsberatungsleistung vollständig erbracht und mit der Ausführung der Rechtsberatung begonnen haben, nachdem Sie ausdrücklich der vorzeitigen Ausführung vor Ablauf der 14-tägigen Widerrufsfrist zugestimmt und Ihre Kenntnis darüber bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch uns verlieren.

Informationen zum Bestellvorgang (Onlineberatung)

7. Informationen zum Bestellvorgang (Onlineberatung)

Wenn Sie eine Onlineberatung wünschen, können Sie Ihre Anfrage im ersten Bestellschritt stellen. Sie können diese ändern oder auch wieder löschen. Im zweiten Bestellschritt geben Sie Ihre Kontaktdaten, die Angabe eines Passwortes sowie die Zahlungsweise an. Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder. Nach Eingabe Ihrer Daten und Auswahl der Zahlungsart (Rechnung) gelangen Sie über den Button "Weiter zu Schritt 3" zur Bestellseite, auf der Sie Ihre Eingaben nochmals überprüfen können. Durch Anklicken des Buttons "Zahlungspflichtigen Vertrag abschließen" schließen Sie den Bestellvorgang ab. Der Vorgang lässt sich jederzeit durch Schließen des Browserfensters abbrechen

8. Bearbeitungszeitraum Ihrer Anfrage

An Wochenenden und Feiertagen eingehende Anfragen werden ab dem darauf folgenden Werktag bearbeitet. Die Übermittlung des Arbeitsergebnisses erfolgt per E-Mail spätestens innerhalb von sieben Werktagen, wenn Sie auf Ihr Widerrufsrecht verzichten.

Sollten Sie nicht auf Ihr Widerrufsrecht verzichten, erhalten Sie spätestens sieben Werktage nach Ablauf der Widerrufsfrist eine Antwort.

9. Beanstandungen / Haftung

Sollten Sie nach Erhalt unserer Antwort Beanstandungen haben, senden Sie bitte unter Angabe des Aktenzeichens eine Nachricht an die Verbraucherzentrale Niedersachsen e.V.

E-Mail: info@vzniedersachsen.de
Fax: (0511) 911 96-10
oder per Post an die
Verbraucherzentrale Niedersachsen e.V.
Herrenstr. 14, 30159 Hannover

Bitte beachten Sie, dass Ihre richtige und vollständige Schilderung des Sachverhalts Voraussetzung für ein zutreffendes Beratungsergebnis ist. Für Beratungsfehler, die auf nicht erkennbarer, lückenhafter oder fehlerhafter Sachverhaltsschilderung beruhen, sind wir nicht verantwortlich.

Für das Ergebnis unserer Beratung haften wir nach den allgemeinen gesetzlichen Vorschriften.

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO

Stand: 11.01.2018

Die Europäische Kommission stellt unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit.

Information gemäß § 36 VSBG

Die Verbraucherzentrale Niedersachsen ist bereit, zur Beilegung von Streitigkeiten aus Verträgen, die sie mit Verbraucherinnen und Verbrauchern abgeschlossen hat (z. B. anlässlich einer Rechtsberatung,) an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer anerkannten Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Für die Leistungen der Verbraucherzentrale Niedersachsen existiert noch keine branchenspezifische Schlichtungsstelle. Zuständig ist daher die vom Bundesamt der Justiz anerkannte Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e. V. in Kehl. Deren Adresse lautet:

Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e. V.
Straßburger Str. 8
77694 Kehl am Rhein
oder www.verbraucher-schlichter.de

Bücher & Broschüren