Digitaler Frühjahrsputz - Aufräumen auf Laptop, Tablet & Smartphone

Digitaler Frühjahrsputz
Stand: 09.05.2019

Den alljährlichen Frühjahrsputz haben viele bereits hinter sich. Doch wie verhält es sich mit Smartphone, Tablet, Notebook oder PC? Säubern Sie auch alle digitalen Endgeräte mit denen Sie täglich im Internet surfen. Und damit ist nicht das Entstauben von Tastatur und Lüfter gemeint. Auch der „digitale Schmutz“ muss weg. Im Folgenden geben wir Tipps, wie Sie den virtuellen Putzlappen am effektivsten schwingen:

E-Mail ausmisten

Nutzen sie ein E-Mail-Programm wie Outlook, Mozzilla Thunderbird & Co., werden ganze E-Mails und Anhänge lokal auf Ihrem Computer gespeichert. Anbieter von kostenlosen E-Mail Diensten bieten meist ein gewisses Gratis Speichervolumen an. So oder so ist es sinnvoll, das E-Mail-Postfach immer wieder zu entschlacken.

  • Löschen Sie E-Mails, die für Sie uninteressant oder unnötig sind. 
  • Verschieben Sie E-Mails, die Sie in nächster Zeit noch benötigen, konsequent in Ihre Ablageordner im E-Mail-Programm. Ändern Sie ruhig den Betreff der Nachrichten, damit Sie sie leicht wiederfinden. 
  • Denken Sie auch daran, Ihren Ordner der "gesendeten Objekte" durchzuforsten und ggf. die E-Mails zu entfernen. 

Downloadordner

Sie haben einen oder mehrere zentrale Downloadordner? Öffnen Sie diese und überprüfen Sie, was Sie davon noch benötigen. Löschen Sie zum Beispiel Installationsprogramme, ältere Festivaltickets oder Einladungen, die nicht mehr gebraucht werden. Anders als beim Wohnungsputz reicht es nicht aus, die Dateien in den Papierkorb zu verschieben. Denn damit werden zunächst nur die Verweise entfernt und nicht der Inhalt selbst. Löschen Sie deshalb den Inhalt des Papierkorbs regelmäßig - sonst bleibt die Festplatte voll.

TEMP-Dateien

Löschen Sie auch Dateien aus dem TEMP-Ordner. Das sind Dateien, die vom Betriebssystemen oder von anderen Programmen während der Ausführung verwendet werden. Diese Daten werden auf der Festplatte zwischengespeichert, um den Hauptspeicher für schnelleres Arbeiten frei zu halten.

Bilder & Videos

Schauen Sie Ihre Fotos und Videos durch: Verwackelte Aufnahmen, WhatsApp & Co. Spaßbilder und -videos belegen unnötig viel Speicherplatz auf dem Laptop oder PC. Trennen Sie sich davon!  Wenn Ihnen das schwerfällt, lagern Sie die Dateien auf externe Speicherlösungen, wie Festplatten, Netzwerk- oder Cloudspeicherdienste, aus. Haben Sie diese etwa ein Jahr nicht mehr angesehen, löschen Sie die Dateien.

Browser säubern

Löschen Sie regelmäßig Cookies, Ihren Surf-Verlauf, von Ihnen aufgerufene Websites, Formulardaten und abgespeicherte Passwörter. Denn: Die Spuren, die Web-Browser wie Internet Explorer, Firefox oder Chrome auf den digitalen Endgeräten hinterlassen, sind ein Datenschutzrisiko.

Digitaler Frühjahrsputz: ein Überblick

Cleaning-Tools

Denken Sie auch an die Datenträger-Bereinigung Ihres Gerätes. Hierbei werden TEMP-Dateien, Windows-Updates, alte Programm-Versionen und Treiber gelöscht. Nutzen Sie dazu das Bordmittel, welches Ihnen Ihr System bietet. Im Internet finden Sie viele kostenfreie Cleaning-Tools. Diese Tools können verschiedene Versionen eines Betriebssystems bereinigen, sind damit Alleskönner. Ob dies sinnvoll ist, müssen Sie entscheiden, denn bei der Bereinigung zählt das Betriebssystem des individuellen Endgerätes. Viele enthalten zudem Adware. Damit wird Ihnen jede Menge Werbung angezeigt, um die Entwicklungskosten zu decken und Gewinn zu erzielen. Oft haben Sie die Möglichkeit gegen Bezahlung eine werbefreie Vollversion zu kaufen.

Updates

Prüfen Sie, ob Ihre Sicherheitsupdates auf dem neusten Stand sind: Betriebssystem, Programme, Apps sowie Browser. Das spart zwar keinen Speicherplatz, schützt Sie aber vor Sicherheitslücken. Kontrollieren Sie, ob alle Daten gesichert sind und keine wichtigen Inhalte verloren gehen.

Backups

Legen Sie regelmäßig Backups an. Sollte es ohne Backup zu Datenverlust kommen, besteht ein erhöhtes Risiko, nicht mehr an Ihre Daten zu gelangen. Wenn Sie ein Backup eingerichtet haben, prüfen Sie es auf seine Wiederherstellbarkeit.

Ungenutzte Konten und Profile löschen

Nehmen Sie den Frühjahrsputz zum Anlass, Ihre Online-Zugänge bzw. Accounts zu überprüfen. Fast täglichen melden Sie sich auf der einen oder anderen Webseite an. Dadurch erzeugen Sie ein Profil, das dauerhaft existiert - von Ihnen aber evtl. schon bald wieder vergessen wird. Listen Sie alle Online-Zugänge auf, ungenutzten geht es jetzt an den Kragen. Überlegen Sie, welche nicht verwendeten Nutzerkonten Sie besitzen (zum Bsp. von soziale Netzwerken, Shoppingseiten, etc.). Da Sie bei Anmeldung immer eine Bestätigungsemail erhalten, können diese Löschungen gut parallel mit der Säuberung der E-Mail-Konten durchgeführt werden.

Die Auflistung nützt Ihnen auch, wenn Sie Vorsorge im Falle einer Krankheit treffen wollen und Sie sich nicht um Ihre Angelegenheiten kümmern können. Bevollmächtigen Sie eine vertraute Person, die sich um die Zugänge und eventuell damit verbundenen Verträge sorgen soll. Ähnliches gilt im Falle Ihres Todes, Sie entscheiden, was mit Ihren digitalen Daten und Online-Zugängen passiert! 

Passwörter

Überprüfen Sie, ob alle Online-Konten mit guten Passwörtern geschützt sind. Sichere Passwörter ändern Sie nicht, unsichere passen Sie den neusten Sicherheitsstandards an. Das gilt auch für Zugangsdaten, wie etwa: WLAN Passwort oder Nutzerkonten des Computers. Lesen Sie, was ein gutes Passwort ausmacht.

Soziale Netzwerke

Der erste Schritt kann hier die Eingabe des eigenen Namens in die Suchmaschine sein: Denn dort finden sich immer wieder auch private Informationen aus sozialen Netzwerken. Wenn die Privatsphäre-Einstellungen nicht angepasst werden, sehen bestimmte Posts oder Daten nicht nur Freunde, sondern alle. Ändern können Sie das meist in den Datenschutzeinstellungen der jeweiligen AnbieterÜberprüfen Sie hochgeladenen Fotos (zum Bsp. bei Facebook oder Instagram) und rangieren Sie ältere Tweets auf Twitter aus. Oft sind Dinge dabei, die Sie heute nicht mehr posten würden.

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gern - in einer unserer Beratungsstellenper Videochat,am Telefon oder per E-Mail.

Wir sind auf FacebookTwitter & Youtube! Schauen Sie mal rein! Wir freuen uns über Ihr "Gefällt mir" und "Follower".

Bücher & Broschüren