Versicherung von Grundfähigkeiten sinnvolle Alternative?

augen

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Grundfähigkeitsversicherung bietet nur ein Mindestmaß an Schutz bei Verlust einer Grundfähigkeit wie z.B. den Gebrauch der Hände.
  • Sie ist nur für wenige Berufsgruppen geeignet, z.B. für Menschen, die auf die handwerklichen Fähigkeiten ihrer Hände angewiesen sind.
  • Der Abschluß einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist gegebenfalls sinnvoller.
Stand: 12.07.2018

Die Grundfähigkeitsversicherung zahlt eine vertraglich vereinbarte Rente, wenn der Versicherte bestimmte "Grundfähigkeiten" wie Sehen, Sprechen, Gebrauch der Hände usw. verloren hat. Diese sind in den Vertragsbedingungen genau definiert.

Die Grundfähigkeitsversicherung wurde als Alternative zur Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) eingeführt und beworben. Tatsächlich ist sie das jedoch nicht. Sie ist etwas preisgünstiger, bietet jedoch keinen so umfassenden Schutz wie die BU. Auch bietet sie Personen mit Vorerkrankungen keine erleichterte Gesundheitsprüfung.

Was leistet eine Grundfähigkeitsversicherung?

Verlieren Sie durch Krankheit oder einen Unfall über einen gewissen Zeitraum eine (oder mehrere) der definierten Grundfähigkeiten, so springt die Grundfähigkeitsversicherung ein. Diese Police stellt also nicht darauf ab, ob von Ihnen ein bestimmter Beruf noch ausgeübt werden kann. Entscheidend ist vielmehr die Leistungsprüfung nach den sogenannten Fähigkeitenkatalogen A) und B).

So kann beispielsweise die Einstufung in die Pflegegrade 3 und 4 bei der gesetzlichen Pflegeversicherung den Leistungsfall auslösen. Andererseits ist die Messlatte für eine Zahlung durch die Versicherung hoch gehängt. In der Regel müssen Sie eine der definierten Fähigkeiten komplett verloren haben, ehe sie einspringt. Es wird daher häufiger der Fall sein, dass Sie durch das vorgegebene Raster fallen.

Wichtig ist die genaue Sichtung und Prüfung der Versicherungsbedingungen. Holen Sie sich stets Vergleichsangebote ein. Achten Sie auf die exakte Definition des Verlustes einer Grundfähigkeit. Auch die Gesundheitsfragen sollten Sie zunächst genau prüfen, denn auch bei diesem Produkt gibt es bestimmte Annahmerichtlinien. Haben Sie Vorerkrankungen, müssen Sie mit Aufschlägen oder Ausschluss rechnen. Die Gesundheitsfragen müssen Sie vollständig und wahrheitsgemäß beantworten. 

Ist eine Grundfähigkeitsversicherung sinnvoll?

Eine Grundfähigkeitsabsicherung sollte niemals die erste Wahl sein. Sie kommt in erster Linie für Menschen in Berufen in Frage, die auf ihre Grundfähigkeiten angewiesen sind wie Handwerker. Bei geringeren Beiträgen bietet sie ein Mindestmaß an Schutz.

Angeboten wird die Grundfähigkeitsversicherung als selbstständiger Vertrag oder als Zusatz zu einer Risiko-Lebensversicherung. Achtung: Es gibt zu diesem Produkt nur noch wenige Anbieter.

Vor einem Vertragsabschluss sollten Sie aber stets prüfen, ob es nicht sinnvoller ist, eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen.

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gern - in einer unserer Beratungsstellen, am Telefon oder per E-Mail.

Wir sind auf Facebook, Twitter und YouTube! Schauen Sie mal rein! Wir freuen uns über Ihr "Gefällt mir" und "Follower".

Bücher & Broschüren