Nebenwohnsitz: Keine Befreiung vom Rundfunkbeitrag für Studierende und Auszubildende

Nebenwohnsitz: Studenden und Auszubildende können sich nicht vom Rundfunkbeitrag befreien lassen
Stand: 13.12.2019

Viele Studenten und Auszubildende melden sich beim Ausbildungsort mit einem Nebenwohnsitz an. Der Hauptwohnsitz ist weiterhin bei den Eltern. Dennoch gilt: Sie müssen ihre Studentenbude oder das Zimmer im Wohnheim oder der WG beim Beitragsservice anmelden.

Wer einen Nebenwohnsitz vom Rundfunkbeitrag befreien lassen möchte, muss gleichzeitig mit der Hauptwohnung beim Beitragsservice angemeldet sein. Nun ist es in den meisten Fällen so, dass ein Elternteil ist für die Hauptwohnung beim Beitragsservice angemeldet ist. Die Wohnung des Kindes dagegen läuft auf dessen Namen. Damit fehlt die Voraussetzung, die Nebenwohnung befreien zu lassen.

Die Zweitwohnung vom Rundfunkbeitrag befreien zu lassen, ist für Ehepaare und Partner in eingetragenen Lebenspartnerschaften möglich. Kinder in Berufsauszubildung sind davon ausgenommen.

Zur Rundfunkbeitrags-Beratung

Verbraucherzentrale Niedersachsen, Jüdenstr. 3, 37073 Göttingen,
E-Mail: rundfunkbeitrag@vzniedersachsen.de, Ansprechpartnerin: Kathrin Körber
Am Telefon: 0551 2934148, montags 11 bis 14 Uhr, dienstags und freitags 10 bis 14 Uhr
Persönlich: In der Beratungsstelle Göttingen: montags 11 bis 14 Uhr, dienstags 10 bis 14 Uhr jeweils ohne Anmeldung

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gern - in einer unserer Beratungsstellen, per Videochat, am Telefon oder per E-Mail.

Wir sind auf Facebook, Twitter & Youtube! Schauen Sie mal rein! Wir freuen uns über Ihr "Gefällt mir" und "Follower".

Bücher & Broschüren