Rohmilch immer abkochen - Infektionsgefahr

Infektionsgefahr - Rohmilch immer abkochen

Das Wichtigste in Kürze

  • Rohmilch kann krankmachende Bakterien enthalten – Vorsicht Infektionsgefahr.
  • Rohmilch vor dem Verzehr immer abkochen.
  • Kinder, Schwangere, Ältere und kranke Personen sollten auf Rohmilch und Rohmilchprodukte verzichten.
Stand: 13.02.2019

Kaufen Sie Rohmilch an einem Milchautomaten, müssen Sie diese immer abkochen. Es besteht Infektionsgefahr.

„Milch ab Hof“ - Frische Milch aus Rohmilchautomaten

Das Abholen frischer Milch direkt vom Bauernhof ist sehr beliebt. Einige Milchhöfe - auch in Niedersachsen - bieten deshalb sogenannte „Milchtankstellen“ an. Dort können Sie frische Rohmilch selber zapfen.

Bei der Milch von Milchautomaten handelt es sich um Rohmilch. Sie wird nach dem Melken nur filtriert und gekühlt und kann natürlicherweise krankmachende Bakterien wie Listerien, Campylobacter, EHEC oder Salmonellen enthalten. Rohe Milch führt auch heute noch häufig zu Infektionserkrankungen.

Um die schädlichen Keime abzutöten, wird Milch aus dem Supermarkt deshalb erhitzt (Frischmilch: pasteurisiert bei 72°C oder H-Milch: ultrahocherhitzt (UHT) bei mind. 135°C). Bei der Pasteurisation bleiben die Inhaltsstoffe so gut wie unverändert.

An jeder Milchtankstelle, die Rohmilch anbietet, muss deshalb gut sichtbar der Hinweis angebracht sein: "Rohmilch, vor dem Verzehr abkochen".

Hinweis auf Erhitzung unbedingt befolgen

Bei Untersuchungen der Lebensmittelüberwachung enthielt fast jede zehnte Rohmilchprobe aus den Zapfanlagen krankmachende Bakterien.

Auch wenn die Tiere gesund erscheinen, der Landwirt sorgfältig melkt und die Zapfanlage ordentlich betreut: Rohmilch kann unerwünschte Bakterien enthalten. Somit gehen auch gesunde Menschen beim Trinken von nicht erhitzter Rohmilch ein hohes Risiko ein, an Infektionen zu erkranken.

Infektionen mit Bakterien können zu einem schwerwiegenden Krankheitsverlauf mit lebensbedrohlichen Folgen führen. Besonders gefährdet sind Kleinkinder, ältere Menschen, Schwangere oder immungeschwächte Personen.

Kochen Sie Rohmilch deshalb generell ab. Es genügt, die Milch 20 bis 30 Sekunden auf mindestens 72 Grad Celsius zu erhitzen. Sobald die Milch kleine Blasen schlägt und zu schäumen beginnt, nehmen Sie sie vom Herd.

Gut zu wissen

An den Milchtankstellen stehen saubere Milchflaschen zur Abfüllung bereit. Manche Anbieter versehen diese noch mit einem Frischesiegel. Wer seine eigene Flasche mitbringen möchte, muss natürlich genau darauf achten, dass diese auch einwandfrei abgewaschen ist.

Nach jeder Milchabfüllung wird der Bereich um den Zapfhahn gereinigt, damit keine Milchreste verbleiben und der nächste Kunde ein einwandfreies Produkt erhält.

Die Adressen von Milchzapfstellen finden Sie auf verschiedenen Internetseiten wie zum Beispiel:

Wir sind auf Facebook und Twitter! Schauen Sie mal rein! Wir freuen uns über Ihr "Gefällt mir" und "Follower".

Bücher & Broschüren