Telefon und Internet: Wie Sie sich vor Vertragsschluss gut informieren

Verkäufer und Kunde schauen auf Vertragsunterlagen

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einem Produktinformationsblatt können Sie sich einen Überblick über bestimmte Produkte verschaffen.
  • Die Vertragszusammenfassung beinhaltet Ihr individuelles Vertragsangebot.
  • Beide Informationen sind kostenfrei und helfen Ihnen dabei, Tarife gut zu vergleichen.
Stand: 01.12.2021

Nur wer gut informiert ist, schließt einen passenden Telefon- und Internet-Vertrag ab. Unterstützung bieten Produktinformationsblatt und Vertragszusammenfassung. Beide Dokumente müssen die Informationen enthalten, die Sie für einen Tarifvergleich vor Vertragsschluss benötigen.

Das Produktinformationsblatt

Das Produktinformationsblatt gibt Ihnen einen Überblick über die auf dem Markt verfügbaren Angebote eines bestimmten Produkts. Neben den Standardbedingungen enthält es auch Listenpreise. So können Sie nicht nur die Tarife eines Anbieters leichter vergleichen, sondern auch die Angebote verschiedener Anbieter. Die Produktinformationsblätter sind für Sie kostenfrei.

Produktinformationsblätter müssen gut erreichbar sein 

Internet: Sie müssen die Möglichkeiten haben, sich die Produktinformationsblätter auf den Angebotsseiten des Anbieters herunterzuladen. Das gilt auch für ehemalige Tarife: Diese müssen Sie über ein Archiv abrufen können. 

Stationärer Handel, Verträgen an der Haustür oder im öffentlichen Raum: Das Produktinformationsblatt muss Ihnen ausgehändigt werden oder es muss gut sichtbar ausliegen.

Telefonisch: Anbieter müssen Ihnen das Produktinformationsblatt unverzüglich nachsenden können, auf elektronischem Wege – zum Beispiel per E-Mail oder postalisch.

Inhalte des Produktinformationsblatts

  • Produktname sowie die enthaltenen Leistungen,
  • Datum der Markteinführung,
  • Vertragslaufzeit,
  • Voraussetzungen für die Vertragsverlängerung und Beendigung,
  • die minimale, die normalerweise zur Verfügung stehende und die maximale Datenübertragungsrate für Download und Upload; für den Zugang zu Mobilfunknetzen ausschließlich die geschätzte maximale Datenübertragungsrate für Download und Upload,
  • im Fall einer Datenvolumenbeschränkung: den Schwellenwert, ab dem die Datenübertragungsrate reduziert oder weiteres Datenvolumen gebucht wird, die ab Erreichen des Schwellenwerts angebotene Datenübertragungsrate
  • welche Dienste oder Anwendungen in das vertraglich vereinbarte Datenvolumen eingerechnet werden und welche nicht,
  • die für die Nutzung der Services geltenden Preise sowie
  • Name und die ladungsfähige Anschrift des Anbieters.

Die Vertragszusammenfassung

Die Vertragszusammenfassung enthält Ihr konkretes, individuelles Vertragsangebot, mit dem Sie andere Angebote konkreter vergleichen können. Sie ist also das Ergebnis Ihres Beratungsgespräches mit dem Anbieter oder Ihrer Tarifauswahl im Internet.
Die Vertragszusammenfassung muss der Anbieter Ihnen zukommen lassen und ist für Sie kostenfrei.

Bei Vertragsverhandlungen im Shop müssen Sie die Vertragszusammenfassung als Dokument erhalten bevor Sie dem Vertrag zustimmen. Hintergrund ist, dass Sie bei einer im Shop abgegebenen Vertragserklärung kein Widerrufsrecht haben.

Bestellen Sie über das Internet, muss der Anbieter Ihnen die Vertragszusammenfassung vor Abgabe Ihrer Vertragserklärung als herunterladbares Dokument zur Verfügung stellen.

Erfolgt die Vertragsanbahnung telefonisch, müssen Sie die Zusammenfassung unmittelbar nach dem Gespräch erhalten. Der Vertrag ist erst wirksam, wenn Sie diesen anschließend in Textform genehmigen. Das kann auch per E-Mail erfolgen.

Mindestinhalte einer Vertragszusammenfassung

  • Name, Anschrift und Kontaktangaben des Anbieters. Ebenso einen Kontakt für Beschwerden, falls die Angaben anders lauten,
  • Hauptmerkmale des Kommunikationsdienstes,
  • Art der zur Verfügung gestellten Geräte inklusive der Gerätepreise,
  • Angabe der Freiminuten beziehungsweise des Datenvolumens pro Abrechnungszeitraum,
  • Anzahl der Nachrichten und enthaltenen Datendienste,
  • Angabe Fair-Use-Regelung bei Roaming,
  • Preise für die Aktivierung der Leistung sowie alle wiederkehrenden oder verbrauchsabhängigen Entgelte pro Abrechnungszeitraum, wenn die Dienste gegen direkte Geldzahlung erbracht werden,
  • Preisnachlässe,
  • Vertragslaufzeit,
  • Bedingungen für Vertragsverlängerung und Kündigung,
  • Nutzbarkeit der Produkte und Dienste für Menschen mit Handicap,
  • Angabe der minimalen, normalerweise zur Verfügung stehenden und maximalen Geschwindigkeit bei Festnetzinternetzugängen,
  • Angabe der geschätzten maximalen Geschwindigkeit bei Mobilfunkinternetzugängen,
  • Zusammenfassung der rechtlichen Möglichkeiten, die dem Verbraucher im Falle einer kontinuierlichen oder regelmäßig wiederkehrenden Abweichung bei der Geschwindigkeit zustehen sowie
  • sonstige Angaben wie Informationen zum Anbieterwechsel oder Umgang mit personenbezogenen Daten.

Tipps für einen Vertragsschluss

Prüfen Sie die Vertragsdetails. Vergleichen Sie mehrere Tarife. 

Bei einer Recherche hilft Ihnen das Produktinformationsblatt. Haben Sie ein konkretes Angebot erhalten, hilft die Vertragszusammenfassung beim Tarifvergleich.

Damit Sie genug Zeit zur Entscheidung haben, sind Anbieter für eine gewisse Zeit an ihr Angebot in der übermittelten Vertragszusammenfassung gebunden. Es hängt jedoch von den individuellen Umständen ab, wie lange diese Bindungsfrist ist.

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gern - vor Ort, per Video, am Telefon.

Wir sind auf Facebook, Twitter & Youtube! Schauen Sie mal rein! Wir freuen uns über Ihr "Gefällt mir" und "Follower".

Logo des Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Bücher & Broschüren