Pauschalreise – Kostenfreie Stornierung abgelehnt, was nun?

Blick auf die Altstadt in Side, Türkei zu Artikel: Pauschalreise - Kostenfreie Stornierung abgelehnt
Stand: 12.03.2021

Unbeschwerte Tage in der Türkei im Herbst 2020, das wollte eine Verbraucherin für ihre Familie. Der Reisetermin rückte näher, der Anbieter strich wegen Corona immer mehr Leistungen. Einen kostenfreien Rücktritt lehnt er ab.

Ende Januar buchte eine Verbraucherin eine 14-tägige Reise und leistete eine Anzahlung in Höhe von 1101 Euro. Ziel sollte der Urlaubsort Side in der Region Antalya sein. Der Reisepreis betrug insgesamt 5503 Euro.

Reiseleistungen eingeschränkt

Als der Reisetermin näher rückte, erhielt die Familie regelmäßig Informationen über Änderungen der Reiseleistung. Einige gebuchte Optionen wurden ersatzlos gestrichen, andere massiv eingeschränkt.

Im September schossen die Infektionszahlen in der Türkei in die Höhe und die Kundin stornierte den Urlaub. Vom Reiseunternehmen erhielt sie daraufhin eine Stornierungsrechnung in Höhe der geleisteten Anzahlung – 1101 Euro.

Kostenfreie Stornierung abgelehnt

Die Kundin widerspricht der Rechnung. Sie beruft sich auf die erheblichen Beeinträchtigungen, die aus ihrer Sicht eine kostenfreie Stornierung rechtlich begründen. Doch das Unternehmen bleibt bei seiner Auffassung.

Was nun?

Die Verbraucherin sollte nicht aufgeben. Erhebliche Änderungen der gebuchten Leistungen können zur kostenfreien Stornierung berechtigen. Außerdem wird die Türkei bereits seit dem 15. Juni 2020 als Risikogebiet eingestuft. Damit hat die Verbraucherin gute Gründe und kann nach unserer Auffassung ihre Anzahlung zurückfordern.

Reisen in Coronazeiten - Schicken Sie uns Ihre Fragen

Fehlende Rückzahlungen, hohe Stornoentgelte, unsichere Reiseplanung – Zum Weltverbrauchertag am 15. März sammeln wir Ihre Fragen rund um das Thema Reisen in der Pandemie. Machen Sie mit.

Bis zu den Osterferien ist es nicht mehr lang. Doch keiner weiß, wie wir in diesem Jahr verreisen. Verbraucher sind verunsichert. Sollen sie Urlaub buchen (pdf)? Andere warten hingegen weiterhin auf ihr Geld. Wer unter aktuellen Voraussetzungen eine Reise plant, sollte seine Rechte kennen. 

Sie haben Fragen rund um das Thema Reisen in der Pandemie? Reichen Sie diese ein unter weltverbrauchertag2021@vzniedersachsen.de. Antworten auf Ihre Fragen erhalten Sie in unserem Web-Seminar am 16. März zwischen 12:00 und 13:30 Uhr. Auch während der Veranstaltung können Sie uns Ihre Fragen über die Chatfunktion stellen.