SAS PRO INKASSO GmbH fordert 311 Euro für Gewinnspielabo

18.11.2019
oranges Warndreieck mit Ausrufezeichen, vorsichtfalle

Die SAS PRO INKASSO GmbH verschickt eine Zahlungsaufforderung an einen Verbraucher aus Celle. Für einen angeblichen Dienstleistungsvertrag bei "TOP100 GEWINNSPIELE / EUROJACKPOT 49" soll er 311,76 Euro auf ein französisches Konto überweisen. Zahlt er nicht, droht das Unternehmen mit Vorpfändung und Kontosperrung. Lassen Sie sich nicht verunsichern. Zahlen Sie nicht. Zur Beratung per Telefon, Video, E-Mail oder vor Ort.