Rechnung der Kanzlei Auer Witte Thiel für Paidwings AG: Abofalle whatsexy .de

26.03.2019
blaues Warndreieck mit Ausrufezeichen, vorsichtfalle

Von der Kanzlei Auer Witte Thiel erhielt ein Verbraucher aus Lüneburg eine Zahlungsaufforderung für die angeblich Nutzung von whatsexy .de in Höhe von 384,70 Euro. Auftraggeber ist die Paidwings AG. Der Verbraucher hatte sich zwar für whatsexy interessiert, aber nicht dort angemeldet. Dennoch erhielt er eine Rechnung für ein Abonnement in Höhe von 39,90. Es folgten mehrere Schreiben vom Inkasso Fairmount und den Rechtsanwälten Auer Witte Thiel mit steigenden Beträgen. Zahlen Sie nicht. Widersprechen Sie dem angeblichen Vertrag und kündigen Sie hilfsweise. Zur Beratung per Telefon, Video-Chat, E-Mail oder vor Ort.