Öffentliche Verkehrsmittel – was Flüchtlinge wissen müssen

Flüchtlinge haben häufig die Möglichkeit auf ein Sozialticket. In den meisten Gemeinden wird ein solches Ticket angeboten. Sozialtickets im ÖPNV für Geflüchtete und andere sozial Schwächere werden kommunal verwaltet, daher gibt es häufig Unterschiede beim Erwerb.

Die genauen Abläufe zur Nutzung eines Sozialtickets können sich regional unterscheiden. Zuerst ist jedoch der Gang zum Sozialamt notwendig, falls das Amt nicht schon automatisch ein entsprechendes Dokument zugesandt hat. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem zuständigen Verkehrsverbund über mögliche Vergünstigungen.

Unterschiede der Züge klar machen

Zudem ist noch wichtig, dass Flüchtlinge wissen, welche Züge der Deutschen Bahn sie benutzen dürfen. Sozialtickets berechtigen nicht zur Reise mit den Fernverkehrszügen IC und ICE. Um nicht versehentlich in einen dieser Züge einzusteigen, sollten sie wissen, wie diese Züge aussehen.

Alternativ auf Busse umsteigen

Für größere Distanzen bieten sich Fernbusse als Alternative zur Bahn an. Diese sind häufig viel günstiger. Erkundigen Sie sich bei Ihrer jeweiligen Stadt oder dem Kreis, wie die genauen Bedingungen für vergünstige Tickets sind.

Wir beraten Sie gern - in einer unserer Beratungsstellen, am Telefon oder per E-Mail.

Wir sind auf Facebook, Twitter und YouTube! Schauen Sie mal rein! Wir freuen uns über Ihr "Gefällt mir" und "Follower".