Flyer Krankenversicherung & Vorsorge

pflege

Beitragserhöhungen in der Privaten Krankenversicherung - Tarifwechsel kann sich auszahlen

Jährliche Schreiben über Beitragserhöhungen sind keine Seltenheit. Zwar besteht in diesem Fall ein Kündigungsrecht. Doch davon Gebrauch zu machen, will gut überlegt sein. Denn sämtliche angesparte Altersrückstellungen wären verloren. Zudem gibt es auch andere Möglichkeiten. Nachfolgend können Sie den Flyer downloaden: Beitragserhöhungen in der Privaten Krankenversicherung - Tarifwechsel kann sich auszahlen

Chronisch Kranke

Chronisch Kranke können ihre persönliche Belastungsgrenze zur Zuzahlung bei Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung herabsetzen lassen. Welche Voraussetzungen müssen dafür erfüllt sein? Wie gehen Sie vor, um als chronisch krank eingestuft zu werden? Wie ermitteln Sie ihr Bruttoeinkommen? Nachfolgend können Sie unseren Flyer downloaden: Chronisch Kranke - Zuzahlungen und Belastungsgrenzen

Familienversicherung für Ehepartner

Die Familienversicherung ist ein Weg zurück in die gesetzliche Krankenversicherung. Auch über die Altersgrenze von 55 Jahren ist die Familienversicherung noch möglich. Mehr in unserem Faktenblatt.

Krankenversicherung für Rentner

Gesetzlich versicherte Rentner sind entweder Pflichtmitglied oder freiwillig versichert. Der Beitrag wird unterschiedlich berechnet, die Leistungen sind gleich. Mehr in unserem Faktenblatt.

Patiententipps zu IGeL Leistungen

Hat Ihnen ihr Arzt auch schon einmal Diagnose- und Behandlungsmethoden angeboten, die nicht von den gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden - die Individuellen Gesundheitsleistungen, kurz IGeL? Was im Einzelnen angepriesen wird und wie Sie damit umgehen sollten: Nachfolgend können Sie unseren Flyer downloaden: Patiententipps zu IGeL Leistungen

Pflegezusatzversicherung

Richtig versichern heißt, die größten Lebensrisiken, besonders die existenzbedrohenden Gefahren, vorrangig abzusichern. Im nachfolgenden Flyer erhalten Sie Informationen zu Pflegegraden, Elternunterhalt und den Formen der Pflegezusatzversicherungen: Pflegezusatzversicherung - Einordnung, Fakten, Empfehlungen.

Private Pflegezusatzversicherung

Wird jemand pflegebedürftig, übernimmt die gesetzliche Pflegepflichtversicherung einen Teil der Pflegekosten. Die verbleibenden Kosten müssen betroffene Versicherte oder deren Kinder aus der eigenen Tasche zahlen. Eine private Pflegezusatzversicherung kann die Deckungslücke reduzieren. Nachfolgenden können Sie unseren Flyer: Private Pflegezusatzversicherung - Notwendig und sinnvoll? herunterladen.

Rückkehr in die gesetzliche Krankenversicherung

Die Rückkehr in die gesetztliche Krankenversicherung erfordert in der Regel eine Änderung der Lebenssituation. Für Menschen über 55 Jahre ist sie nur noch sehr eingeschränkt möglich. Mehr in unserem Faktenblatt.

Schritt für Schritt zum richtigen Zahnersatz

Fast jeder benötigt früher oder später einen Zahnerstaz. Da gesetztlich Krankenversicherte seit 2005 nur nch einen Festzuschuss für ihren Zahnerstaz erhalten, kann dies teuer werden. Schritt für Schritt die richtige Wahl treffen und den Geldbeutel schonen. Hier können Sie unseren Flyer downloaden

Tarifwechsel Private Krankenversicherung

Angesichts regelmäßiger Beitragserhöhungen fragen sich viele Versicherte, wie sie Beiträge senken können. Eine wichtige Möglichkeit ist der Tarifwechsel. Bereits erworbene Rechte und Altersrückstellungen muss der Versicherer anrechnen. Laden Sie sich unser kostenfreies Faktenblatt Tarifwechsel Private Krankenversicherung (.pdf) herunter.

Zahnarztkosten im Griff

Egal was Ihnen Ihr Zahnarzt empfiehlt, als gesetzlich Versicherter können Sie die Behandlungsmethode wählen. Für Methoden außerhalb der Standardversorgung müssen Sie allerdings tiefer in die eigene Tasche greifen. Ob Informationen über unterschiedliche Versorgungsarten oder den Aufbau eines Heil- und Kostenplanes. Nachfolgend können Sie unseren Flyer downloaden: Zahnersatzkosten im Griff