Klagen des vzbv im Dieselskandal: Neue Musterfeststellungsklage gegen Daimler

Musterfeststellungsklage, vzbv, Diesel-Skandal, VW
Stand: 08.07.2021

Am 7. Juli 2021 hat der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) eine Musterfeststellungsklage gegen die Daimler AG vor dem OLG Stuttgart eingereicht. Das Gericht soll unter anderem feststellen, ob die Daimler AG in mehreren Fahrzeugmodellen absichtlich unzulässige Abschalteinrichtungen verbaut und dadurch Verbraucherinnen und Verbraucher geschädigt hat.

Einige Wochen nach der Klageerhebung wird das Klageregister beim Bundesamt für Justiz eröffnet. Erst dann ist die Anmeldung zum Register möglich und Betroffene können sich der Musterfeststellungsklage anschließen.

Ausführliche Informationen stellt der vzbv auf der Internetseite www.musterfeststellungsklagen.de zur Verfügung.

Musterfeststellungsklage gegen VW

Ein ähnliches Verfahren hatte der vzbv bereits seit dem 30. September 2019 gegen Volkswagen geführt. Am 28. Februar 2020 haben sich die Beteiligten geeinigt. Mit dem Vergleich endete das Verfahren. Zahlreiche Betroffene erhielten dadurch eine Entschädigung von VW.