Muss ein Händler Bargeld annehmen?

Muss ein Händler Bargeld annehmen?
Stand: 26.04.2022

Bar zahlen ist bei vielen Deutschen immer noch sehr beliebt. Auch aus Sorge vor Ansteckung mit dem Coronavirus gehen seit einiger Zeit jedoch manche Händler dazu über, kein Bargeld mehr anzunehmen. Ist das erlaubt?

Tatsächlich darf ein Händler die Annahme von Bargeld verweigern. Allerdings muss er seine Kunden vorab deutlich darauf hinweisen, beispielsweise in Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder über einen gut sichtbaren Aushang im Geschäft.

Wenn Bargeld zum Problem wird

Gerade für viele ältere Menschen ist dies ärgerlich. Zahlen diese doch gerne bar, anstatt mit Karte. So auch eine 80-jährige Verbraucherin, die sich bei uns gemeldet hatte. Sie wurde an der Kasse eines Supermarkts schlicht weggeschickt.

Übertragung von Krankheitserregern wie dem Coronavirus durch Bargeld unwahrscheinlich

Einige Krankheitserreger wir der Erreger SARS-CoV-2 können eine Zeit lang auf trockenen Oberflächen überleben. Dennoch halten Virologen eine Übertragung durch Geldscheine und Münzen für unwahrscheinlich. Grundsätzlich gilt: Fassen Sie sich möglichst nicht ins Gesicht. Waschen Sie gründlich Ihre Hände – und das nicht nur nach dem Einkaufen.

Unser Tipp

Um einen unnötigen Gang durch den Supermarkt zu vermeiden: Fragen Sie vor Ihrem Einkauf an der Kasse nach, ob der Laden Bargeld akzeptiert.

Wir beraten Sie gern - vor Ortper Video, am Telefon.

Wir sind auf FacebookTwitter & Youtube! Schauen Sie mal rein! Wir freuen uns über Ihr "Gefällt mir" und "Follower".