Internet - Falschmeldung (Hoax)

Hoax Meldung
Stand: 28.09.2016

Was bedeutet eigentlich Hoax?

Als Hoax bezeichnet man Meldungen über Viren und andere Gefahren, die es gar nicht gibt. Derartige Informationen werden in der Regel per E-Mail, Messenger (beispielsweise WhatsApp) oder in sozialen Netzwerken wie Facebook als Kettenbriefe verschickt.

Woran erkenne ich einen Hoax?

In einem Hoax sind in den meisten Fällen bestimmte Wortlaute bzw. Hinweise enthalten. Ein Virus wird als sehr gefährlich eingestuft und könnte (nur mal als Beispiel) den gesamten Datenbestand löschen. Um die Gefährlichkeit zu untermauern werden sehr bekannte Firmen genannt, die dieses bereits bestätigt haben sollen. "Beliebte" Firmen sind hier z.B. IBM, Microsoft und AOL.

Beispiel

"Sag mal bitte allen leuten in deiner liste, dass sie den kontakt mit ‘Ute Christoff’ nicht annehmen sollen! das ist ein Virus (über whats app u.s.w) der zerstört die ganze festplatte und zieht sich die daten runter, wenn ihn einer deiner kontakte erwischt, bist du auch betroffen, weil er sich durch die liste frisst! also kopier und schicken !!! Wenn dich die Nummer 0171 9626509 anruft,nimm ja nicht ab! Ist ein Hacker und es werden auch all deine Kontakte betroffen sein! Es ist heute Morgen auch von EUROP1 und RTL bestätigt worden! Weiterleiten!"

Oft wird vor einer akuten Gefahr und/oder Gesundheitsgefährdung gewarnt.

Beispiel

Hoax bei WhatsApp, 11jähriger Schüler "Es geht in der Schule eine Droge rum, die aussieht wie Pop Rocks und riecht wie Erdbeer Meth! Sie heißt Strawberry Quick! Nehmt von niemandem diese ,Süßigkeit‘ an! Strawberry Quick bekannt als Crystal Meth kann auch tödlich sein", heißt es dort."

Ein weiterer deutlicher Hinweis, dass es sich um eine Hoaxmeldung handelt, ist die Aufforderung diese E-Mail an alle Bekannten so schnell wie möglich weiterzuleiten. Im Übrigen sind die Angaben häufig nicht nachvollziehbar und auch nicht überprüfbar.

Was bezwecken die Absender mit Hoax Nachrichten?

In vielen Fällen spielen die Absender von Hoaxes einen Streich. Sie missbrauchen dabei die Gutgläubigkeit der Empfänger. Diejenigen, die diese Nachrichten weiterleiten, gehen davon aus, ihren Mitmenschen einen Gefallen zu tun. Indem sie Freunde und Verwandte vor vermeintlichen Risiken und Gefahren warnen, verunsichern sie diese aber nur. Falschmeldungen dienen auch gut für Rufschädigungen. Meistens passiert das Großunternehmen und diese müssen sich sogar für solche Falschmeldungen rechtfertigen.

Wo liegt hier die Verbraucherzocke?

Die Hoax-Nachrichten selbst sind harmlos. Ratschläge und Handlungsempfehlungen sollten Sie einfach ignorieren. In einigen Warnungen über Computerschädlinge werden die Empfänger zum Beispiel dazu aufgefordert, bestimmte Systemdateien von Ihrem Rechner zu löschen. Angeblich schützen sie sich so vor den Auswirkungen. Dadurch erreichen sie allerdings genau das Gegenteil: Durch das Löschen wichtiger Dateien erzeugen sie womöglich selbst Sicherheitslücken in ihrem System oder machen es unbrauchbar.

Hinter Hoax-Nachrichten kann auch der Versuch stehen, an Kreditkartendaten, Benutzernamen und Passwörter heranzukommen. Schicken Sie daher niemals Ihre persönlichen Daten als Antwort zurück und klicken Sie nicht auf enthaltene Links, denn dahinter könnte sich eine Phishing-Webseite verstecken. Dateien im E-Mail-Anhang könnten Schadcode enthalten und sollten ebenfalls nicht geöffnet werden. Halten Sie Ihre Antiviren-Software stets aktuell, sodass Schädlinge im Falle eines Falles direkt erkannt werden.

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gern - in einer unserer Beratungsstellen, per Videochat, am Telefon oder per E-Mail.

Wir sind auf Facebook, Twitter & Youtube! Schauen Sie mal rein! Wir freuen uns über Ihr "Gefällt mir" und "Follower".

Bücher & Broschüren