Immer noch: TAN-Abzocke über Freunde bei Facebook

Immer noch: TAN Abzocke über Freunde bei Facebook
Stand: 02.10.2018

„Ich habe mit einem Freund eine Wette laufen. Gibst du mir mal deine Handynummer? Anschließend erhältst du per SMS eine TAN, schick mir die bitte.“ Die Anfrage kommt von einem Freund über Facebook, also geben Sie die gewünschten Informationen bereitwillig preis. Wenig später erhalten Sie eine SMS mit einer Kaufbestätigung über 30 Euro.

Es ist natürlich nicht Ihr Freund, der Sie über Facebook anspricht. Kriminelle hacken Facebook-Accounts und kontaktieren die „Freunde“, um auf deren Kosten per mobilem Bezahlen Apps, Songs oder Spielwährungen zu kaufen. Wer es genauer wissen möchte: Warnung vor Betrugsmasche über Facebook.

Unsere Tipps

  • Geben Sie Ihre Handynummer an Freunde nur auf direktem Weg und nicht über Facebook weiter!
  • Leiten Sie niemals TANs weiter!
  • Ist Ihnen so etwas passiert: Speichern Sie Nachrichten über Handyabbuchungen und die Facebook-Chats.
  • Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei und informieren Sie Ihren Telefonanbieter.

Beispiel einer TAN-Abzocke

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gern - in einer unserer Beratungsstellen, per Videochat, am Telefon oder per E-Mail.

Wir sind auf Facebook, Twitter & Youtube! Schauen Sie mal rein! Wir freuen uns über Ihr "Gefällt mir" und "Follower".

Bücher & Broschüren