BEV-Insolvenz

lampen

Das Wichtigste in Kürze:

  • Forderungen können Sie nach wie vor zur Insolvenztabelle anmelden.
  • Wer noch auf eine Schlussrechnung wartet, sollte sie jetzt dringend anmahnen.
  • Wer eine Schlussrechnung erhalten hat, sollte diese genau prüfen und sich im Zweifel rechtlich beraten lassen.
  • Der vzbv hat wegen des Neukundenbonus eine Musterfeststellungsklage eingereicht.
Stand: 04.06.2020

Am 16.10.2019 wurde das Insolvenzverfahren für die Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mbH (BEV) eröffnet. Kunden können ab sofort ihre Ansprüche anmelden.

Insolvenzverwalter ist der Münchner Rechtsanwalt Axel Bierbach, der zuvor schon vorläufiger Insolvenzverwalter war.

Am 10.01.2020 war die Frist zur Anmeldung von Forderungen zur Insolvenztabelle eigentlich abgelaufen. Dennoch können Sie Ihre Forderungen noch zur Insolvenztabelle anmelden, um nach Abschluss des Verfahrens eventuell eine Quote zu erhalten.

Der Insolvenzverwalter hat bekanntgegeben, dass die Anmeldung weiterhin kostenfrei möglich sein soll. Denn: Noch nicht alle Verbraucher haben die dafür nötige Schlussrechnung erhalten.

Ihnen liegt die die Rechnung bereits vor? Püfen Sie dringend, ob ein Guthaben enthalten ist. In diesem Fall erhalten Sie vom Insolvenzverwalter ein Formular zur Anmeldung Ihrer Forderung. Dies sollten Sie unbedingt nutzen.

Wer umgekehrt eine Rechnung mit einer Nachforderung erhält, sollte dise ebenso gründlich überprüfen. Ist der Sofortbonus und/oder Neukundenbonus berücksichtigt? Stimmen Verbrauch und Preise?

Ist der Neukundenbonus nicht in der Rechnung enthalten, können Sie sich unter Umständen an der Musterfeststellungsklage des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (vzbv) gegen den Insolvenzverwalter beteiligen http://www.musterfeststellungsklagen.de/bev.

Die Anmeldung ist bis zum 20. Juli 2020 möglich. In einem Beschluss Ende April hat das Oberlandesgericht München bereits darauf hingewiesen, dass es die Klage für begründet hält.

Haben Sie Strom und Gas von der BEV bezogen, so kann es sein, dass einer Nachforderung aus der einen ein Guthaben aus der anderen Rechnung gegenübersteht. Hier kann unter Umständen die Aufrechnung erklärt werden. Dies ist aber nur nach einer rechtlichen Beratung empfehlenswert. Lassen Sie sich in jedem Fall beraten, bevor Sie zahlen!

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gern - in einer unserer Beratungsstellen, per Video, am Telefon oder per E-Mail.

Wir sind auf FacebookTwitter und YouTube! Schauen Sie mal rein! Wir freuen uns über Ihr "Gefällt mir" und "Follower".

Bücher & Broschüren