Telefonwerbung Energieversorger - Was tun gegen einen unerwünschten Vertrag

Briefkasten an der Wand
Stand: 19.01.2021

Anrufe von Energieanbietern zum Zweck des Vertragsschlusses, das kommt immer wieder vor. Das Erstaunliche: Während des Gesprächs war davon überhaupt nicht die Rede. Wir sagen Ihnen, wie Sie ungewollte Verträge wieder loswerden.

Darauf angesprochen präsentieren Anbieter mitunter kuriose Erklärungen: So sei etwa die Beantwortung der Einstiegsfrage „Wollen Sie Ihre Energiekosten senken?“ bereits als Zustimmung zu einem Anbieterwechsel zu werten. Damit sei ein Vertrag zustande gekommen.

Verbraucher müssen handeln

Liegt der neue Vertrag im Briefkasten, sollten Verbraucher schnell reagieren. Grundsätzlich gilt: Wer während eines Vertragsabschlusses getäuscht wurde, muss dies nicht einfach hinnehmen. Betroffene können sich juristisch wehren.

Betroffene können Verträge innerhalb von 14 Tagen widerrufen

Der einfachste Weg, den unliebsamen Vertrag wieder loszuwerden: Widerrufen. Bei Fernabsatzgeschäften haben Sie grundsätzlich ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Darunter fallen Verträge, die Sie per Post, Telefon oder über das Internet geschlossen haben.

Nutzen Sie gern unseren kostenfreien Musterbrief für den Widerruf (pdf).

Wurde Ihnen der Vertrag untergeschoben, weisen Sie in Ihrem Schreiben zunächst darauf hin, dass kein Vertrag besteht. Anschließend erklären Sie vorsorglich den Widerruf und die Anfechtung des Vertrags.

    Tipps der Verbraucherzentrale

    • Geben Sie Ihre Telefonnummer nicht unnötig weiter. Nennen Sie die Nummer nur dann, wenn es für die Vertragsabwicklung nötig ist. Prüfen Sie vor Abschluss eines Vertrags, ob im Kleingedruckten eine Einwilligung für Werbeanrufe versteckt ist.
    • Falls Sie Telefonwerbung unbeabsichtigt zugestimmt haben: Widerrufen Sie diese Einwilligung - am besten schriftlich. Fordern Sie das Unternehmen auf, die gespeicherten Daten zu löschen.
    • Geben Sie am Telefon keine persönlichen Daten preis wie beispielsweise die Nummer Ihres Stromzählers.

    Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gern - vor Ort, per Video, am Telefon.

    Wir sind auf Facebook, Twitter & Youtube! Schauen Sie mal rein! Wir freuen uns über Ihr "Gefällt mir" und "Follower".