5 Tipps zum Energiesparen im Haushalt

Energieberatung
Stand: 05.03.2020

Vielen Menschen ist nicht bewusst, wie viel Energie sie im Haushalt unnötig verbrauchen. Dabei kann Energiesparen ganz einfach sein - denn schon kleine Änderungen senken unseren Energieverbrauch im Alltag. Unsere Experten haben 5 Energiespar-Tipps für Sie zusammengestellt:

  • Kein Standby-Betrieb: Ein erheblicher Anteil des gesamten Stromverbrauchs im Haushalt wird durch Bereitschaftsverluste von Elektrogeräten, dem sogenannten „Standby“, verursacht. Oft reicht es sogar, wenn der Stecker der Geräte in der Steckdose steckt, damit unbemerkt Strom fließt. Dies lässt sich ganz einfach durch Steckdosenleisten mit Kippschalter stoppen.
  • LED einsetzen: Fast jeder weiß, dass LED-Lampen Strom sparen, aber kaum jemand macht sich klar wie viel: 80 Prozent weniger verbrauchen sie im Gegensatz zu Halogenlampen.
  • Bei Neugeräten auf Verbrauch achten: Wer zum Beispiel Kühlschrank oder Waschmaschine neu kauft, sollte auf die beste Energieeffizienzklasse achten. Das muss nicht einmal extra kosten – die sparsamsten Geräte sind längst nicht immer die teuersten. Umgekehrt gilt allerdings: Wer für ein vermeintliches Schnäppchen ein Auge zudrückt und eine geringe Effizienz in Kauf nimmt, zahlt am Ende drauf. 
  • Sparduschkopf verwenden: 20 Euro investieren, Warmwasserverbrauch fast halbieren – das ist eine realistische Bilanz für einen Sparduschkopf. Gerade bei Durchlauferhitzern in Mehrpersonenhaushalten kann sich das durchaus dreistellig im Geldbeutel bemerkbar machen, und zwar jedes Jahr. Komforteinbußen verhindert der Duschkopf, indem er Luft unter das Wasser mischt. Wichtig: Manche Durchlauferhitzer funktionieren nicht mit allen Sparbrausen.
  • Ihren Energieverbrauch von einem Experten überprüfen lassen. Unsere Energieexperten geben das ganze Jahr über Tipps, wie Sie mit wenig Aufwand und Kosten Energie einsparen können. „In unseren Beratungen vor Ort decken wir sehr häufig noch überraschende Möglichkeiten zur Energieeinsparung auf“, berichtet Florian Lörincz, Energieberater für die Verbraucherzentrale Niedersachsen. Was im Einzelfall am meisten bringt, lässt sich am besten in einem kostenfreien Basis-Check vor Ort klären.

Die Energieberaterinnen und Energieberater der Verbraucherzentrale informieren anbieterunabhängig und individuell. Einen Termin zur Beratung in einem Beratungsstützpunkt oder für einen der Energie-Checks vor Ort, kann unter der kostenfreien bundesweiten Hotline 0800 809 802 400 vereinbart werden. Für einkommensschwache Haushalte sind alle Angebote kostenfrei.

Weitere Informationen gibt es unter www.verbraucherzentrale-energieberatung.de

Wir sind auf FacebookTwitter & Youtube! Schauen Sie mal rein! Wir freuen uns über Ihr "Gefällt mir" und "Follower".

Bücher & Broschüren